Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Start Mannschaftsbetrieb

Mannschaftsbetrieb

1. Sieg für FinWest2 und 4- Remis für FinWest 1 und 3

In der 2. Runde konnte unsere 2. Mannschaft den ersten Sieg verbuchen. Zwar war der Start gegen die zweite Mannschaft des Delmenhorster SK mehr als bescheiden, nachdem Joachim Kropp bereits nach 90 Minuten ein Figurenopfer in die Königsstellung unterschätzt hatte und die Segel streichen musste. Da Harry Baumann und Thorsten Ahlers ihm folgte stand es zwischenzeitlich bereits 0:3. Doch dann konnten wir zeigen, dass wir uns zu wehren wussten. Zwar konnte Jan Klüver, der zwischenzeitlich zwei Bauern mehr hatte, nach einem Qualitätsverlust nur ein Remis erreichen, aber danach erzielten Werner Oswald, Ingo Veit, Wolfgang Jackwerth und mal wieder als letzter Thomas Pleuß noch ganze Punkte, sodass es am Ende 4,5:3,5 für uns stand.

Weiterlesen...

 

Schwieriger Start für FinWest 2 und 3 in die neue Mannschaftssaison

In der ersten Runde der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaft mussten wir erfahren, dass die DWZ-Zahlen leider oft doch korrekt sind. Auch wenn wir mit einer neuen Spielgemeinschaft der Findorffer Schachfreunde und dem Schachklub Bremen-West gestartet waren, waren uns die Schachfreunde des Bremer Ostens doch überlegen. In der Stadtliga hatte die Ostler im Durchschnitt 200 DWZ-Punkte mehr zu bieten, was sich aber erst mit zunehmender Zeit bemerkbar machte. So musste sich Harry Baumann als erster trotz zwischenzeitlich besserer Stellung am ersten Brett geschlagen gegeben. Claas Redmann hatte bereits in der Eröffnung Probleme mit dem starken Nachwuchsspieler Timo Block und auch Joachim Kropp gegen Kai-Uve Wittfoth und Wolfgang Jackwerth gegen Horst Genath mussten sich am Ende der Spielstärke ihrer Gegner beugen. Erfreulich war dagegen der Sieg von Thorsten Ahlers zum zwischenzeitlich 1,5:2,5, dem immerhin noch drei Remisen von Detlef Ryniecki, Jan Klüver und als letzten Spieler Thomas Pleuß gegen Arnd Hochhuth folgten. Immerhin konnten wir uns damit trösten, dass alle Partien erst nach längerem Kampf entschieden wurden.alt

FinWest2 v.l.vorn: Detlef Ryniecki, Jan Klüver, Thorsten Ahlers, Class Redmann, Wolfgang Jackwerth
v. l. hinten: Thomas Pleuß, Harry Baumann, Joachim Kropp

Auch die 3. Mannschaft leistete lange Zeit erbitterten Widerstand. Nach zwei Unentschieden von Wilfried Volbert und Horst Grün und einer Niederlage von Jan-Ricardo Kropp, dessen Partie lange auf remis stand, konnte Werner Oswald sogar zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgleichen. Erst als Karl-Heinz Luck am 8. Brett eine Gewinnstellung mit zwei Mehrbauern nach einem Damenverlust aufgeben musste, wendete sich das Blatt gegen uns und auch Frank Schindehütte, Ewald Mantei und Geert Rosenow mussten ihre Partien am Ende verloren geben. Die 3. Mannschaft von links: Jan Ricardo Kropp, Geert Rosenow, Ewald Mantei, Frank Schindehütte, Werner Oswald, Karl-Heinz Luck, Wilfried Volbert, Horst Grün

.alt

 

Bremer Mannschaftsmeisterschaft 7. Runde

Wer braucht schon langweilige Mannschaftskämpfe?

In der 7. Runde der diesjährigen BMM konnten wir als Gäste die Schachfreunde aus Osterholz-Scharmbeck begrüßen. Leider erwischte auch uns der Grippevirus, sodass wir auf Frank Nackenhorst verzichten mussten. Außerdem haben wir zurzeit zu viele Ersatzspieler, die sich mit zu vielen anderen Dingen beschäftigen, und so konnten wir das erste Mal in dieser Saison nicht vollständig antreten und lagen bereits zu Beginn mit 0:1 zurück.

Weiterlesen...

 

Bremer Mannschaftsmeisterschaft 2017/18

Licht und Schatten in der 5. Und 6. Runde

In der 6. Runde musste unsere erste Mannschaft beim Tabellenführer der A-Klasse, dem Delmenhorster SK III, antreten. Zwar hatten wir uns durchaus Chancen ausgerechnet, jedoch zeigte sich sehr schnell, dass das nicht unser Tag werden würde. Denn bereits nach einer Stunde stellte Jan Ricardo einen Turm ein und auch Wilfried musste sich bald mit einem Minusbauern herumärgern. Als dann auch noch Ingo und ich, die bisher am sichersten die Punkte geholt hatten, nicht über ein Remis hinauskamen, zeichnete sich die Niederlage schon ab. Und tatsächlich konnte nur Frank Nackenhorst einen Sieg einfahren, während alle anderen Partien verloren gingen und so stand es am Ende 6:2 für DSK. Aber wenigstens konnte ich für die größte Erheiterung des Tages sorgen. Wir hatten unsere Plätze direkt an der Fensterfront eingenommen. Als die Sonne durchbrach, wurden wir wie erwartet stark geblendet. Zunächst wusste niemand, wie man die Rollos bedienen konnte, sodass ich kreativ wurde und meinen Regenschirm als Sonnenschutz aufgespannte. Gut das niemand so schnell einen Fotoapparat dabei hatte… . Für alle Nichtschachspieler: Handys sind auf Turnieren verboten!

Weiterlesen...

 

Unglückliche Niederlagen in der 3. Runde der Mannschaftskämpfe

In der 3. Runde der diesjährigen Mannschaftskämpfe mussten wir mit zwei Mannschaften bei den Schachfreunden aus Lilienthal Wilstedt und Horn antreten. Obwohl unsere erste als Favorit in dieses Spiel gib, taten wir und überraschend schwer. Dabei ging meine eigene Partie, die ich unbedingt gewinnen wollte, als erstes verloren. Manchmal sollte man halt auch mit einem Remis zufrieden sein. Da auch Jan Ricardo und Marco schon auf Verlust standen, meinte Ingo trocken „Gleich liegen wir 0:3 zurück und gewinnen trotzdem“ – denn die anderen Partien waren zwar noch nicht entschieden, sahen aber gut aus. 2017-11-26_Frank_Nackenhorst_fr_InternetDa sich unsere jungen Erwachsenen jedoch verbissen werten, konnten wir zwischenzeitlich ein 2,5:2,5 erreichen, nachdem Thomas und Wilfried ihre Partien gewinnen und Wolfgang ein Remis erreichte.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...
nächste Termine
Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!
Facebook